Amazon Prime Instant Video und Silverlight

Letzte Woche hat Amazon die Video-Streaming Funktion gestartet, was sicher jeder Amazon Kunde durch die riesen Werbeaktion und die Mails von Amazon auch mitbekommen hat.

Ich wollte mir mal ein Bild davon machen, da ich als Student den günstigeren Tarif habe. Gesagt, getan. Nach ein paar Klicks war ich dann in dem 12.000+ Videos Archiv.
Wenn man sich für dieses Angebot angemeldet hat, hat man sozusagen die Qual der Wahl.
Hat man dann einen Film ausgewählt, den man gerne sehen will, erscheint leider das Silverlight Plugin – welches bei mir standardmäßig gesperrt ist weil wegen Sicherheitslücken etc.

Nun gut, zum Testen habe ich das Plugin dann in Firefox auf „Nachfragen, ob aktiviert werden soll“ gestellt und schon fing es an zu laden – für ca. 10 Sekunden.
Mich begrüßte folgender Fehler mit dem Fehlercode 6023. Dazu gibt es netterweise keine Lösung auf der Support Seite.

Fehlercode 6023

Wenn ihr diesen Fehlercode 6023 erhaltet und das Firefox Add-on HTTPS Everywhere verwendet, müsst ihr es auf Microsoft und Amazon Seiten deaktivieren, wie unten im Beispiel – nett, nicht?

HTTPS Everywhere

So, danach die Seite neu laden und schon der nächste Fehler, Fehlercode 6003.

Fehlercode 6003

Nun, dazu gibt es auch keine wirkliche Lösung, jedoch habe ich hier eine nette Lösung gefunden, die tatsächlich zu funktionieren scheint. Danke an Herrn Robert Krauss für diesen nützlichen Beitrag.
Denn ich war genau wie er auch nach Firefox, Opera und Internet Explorer testen ohne ein Erfolgserlebnis. Doch das Starten von Internet Explorer mit administrativen Rechten und dem Starten eines x-beliebigen Videos löst dieses Problem. Es scheint so, als müsse Silverlight irgendetwas auf dem PC ablegen/ändern, was administrative Recht braucht – auch nett.

Ein kleiner Vorschlag mit sicher großer Wirkung für Amazon, an Amazon:
Verwendet doch bitte HTML5 oder wenn es gar nicht geht Flash. Danke.

Show Comments